Entspannt geniessen: Ostsee-Urlaub mit Hund

Im Urlaub am weißen Strand lange Spaziergänge in Begleitung des eigenen Hundes unternehmen – das genießen viele Urlauber mit allen Sinnen. Auch die Vierbeiner mögen es, im Sand zu toben, Seevögeln nachzujagen und sich den Wind um die Hundeschnauze wehen zu lassen. Wer allerdings wirklich sorglos und entspannt Ostsee-Urlaub mit dem eigenen Hund machen möchte, sollte sich schon bei der Planung über die Möglichkeiten vor Ort informieren.

Der perfekte Strandurlaub mit dem Hund – von der Idee bis zur Umsetzung

Ihr Urlaub mit Hund: Wer seinen Hund während der Ferien nicht in andere Hände geben möchte, wird sich um eine hundefreundliche Urlaubsunterkunft kümmern müssen. Bei der Recherche dazu in beliebten Urlaubsländern jenseits der deutschen Grenzen werden Sie im Vorfeld häufig feststellen, dass Hunde nicht überall gerne gesehen sind. Falls Sie dennoch eine entsprechend Hunden gegenüber positiv eingestellte Unterkunft in vielleicht südlichen Gefilden gefunden haben, ergibt sich eine neue Hürde: Zumeist ist die An- und Abreise Richtung Süden mit Flügen verbunden, auf denen auch Ihr Hund transportiert werden muss. Neben dem damit verbundenen Stress für das Tier und die oft unangenehme bürokratische Abwicklung inklusive Impfungen plus obligatorischem Tierarzt-OK, kommen in der Regel auch noch hohe Zusatzkosten für die Flüge auf Sie zu.

Warum in die Ferne schweifen? Genug Gründe, um hinsichtlich eines solchen Aufwandes, attraktive Alternativen für einen schönen Urlaub mit Hund anderswo in Erwägung zu ziehen. Wie wäre es in diesem Zusammenhang mit einem Aufenthalt an der deutschen Ostsee? Hier Urlaub mit Hund zu machen, steht nicht erst seit heute hoch im Kurs. Regionen mit großen Wald- und Wiesenflächen, mit abwechslungsreichen Wander- und Fahrradwegen bieten sich doch für einen Urlaub mit Hund geradezu an. All dies findet sich nahe der Ostsee, wobei der direkte Strandurlaub an der Küste oder auch auf einer der Inseln bei Hundebesitzern naturgemäß ganz weit oben steht. Hier finden sich wunderschöne Strände, an welchen sich Ihr Vierbeiner so richtig austoben kann. Ostsee-Urlaub mit Hund bedeutet: stundenlange, herrliche Strandspaziergänge bei Wind und Wetter mit dem besten Kumpel auf vier Pfoten an den zahlreichen ausgewiesenen Hundestränden unternehmen. Hier kann Ihr Vierbeiner sorglos planschen, im Sand nach Bernstein suchen, seinem Spielzeug hinterherjagen und, und, und.

Meer und Mehr: Dank der vielen Buchten und Förden ist die Ostsee ein eher sanftes Gewässer, sodass selbst kleine Hunde sich im Wasser angstfrei bewegen können, was die Allermeisten ja auch mit wachsender Begeisterung tun – und dies in einem absoluten Paradies für Hund und Halter. Aber auch viele vierbeinerfreundliche Ausflugsziele rund um die Küste wollen erkundet und „erobert“ werden. Herrliche Fahrradtouren und Wanderungen liegen – teils direkt an beeindruckenden Steilküsten – vor Ihnen, die die Ostsee-Region zusätzlich zu einem perfekten Urlaubsziel für Sie und Ihren Hund machen.

Unterkünfte finden für den gelungenen Ostsee-Urlaub mit Hund

Die Idee ist geboren, die Sache entschieden: Nun fehlt nur noch das geeignete Ferienhaus oder die hundefreundliche Ferienwohnung mit Strandblick oder etwas dergleichen – im Hinterland gelegen? Kein Problem: Hier bei uns finden Sie mehr als 13.000 Angebote an der Ostsee, in denen Ihr Haustier willkommen ist. Mieten Sie also am besten noch heute Ihr passendes Feriendomizil!

Die schönste Zeit des Jahres in Vierpfotenbegleitung kann kommen und Sie können sich darauf verlassen, dass die komplette deutsche Ostseeküste hundefreundlich ist. Ihnen stehen also viele tolle Urlaubsorte zur Auswahl. Egal, ob Sie an Hundestränden zusammen toben, den haarigen Kumpel über Hundefreiluftflächen flitzen lassen oder gemeinsam einzigartige Steilküsten und dichte Wälder erkunden – Freizeitangebote für einen unvergesslich schönen Ostsee-Urlaub mit Hund gibt es mehr als genug zu entdecken! Viel Spaß!